27. Mai 2019 Julio Kastner - 2. Preis Bundeswettbewerb PLM Klagenfurt

Endlich einmal der Große...
...ein Gedanke auf den Julio Kastner sicherlich jahrelang gewartet hat.  
Doch zunächst einmal zurück ins Jahr 2012, als ein viereinhalbjähriger Dreikäsehoch seine Mutter löcherte wann nun endlich seine Trompetenstunde sei. Einblasübungen und Tonleitern hörte der junge Mann bereits seit einiger Zeit von seinem älteren Bruder Jakob, und er meinte an diesem Tag vor sieben Jahren, jetzt sei sein Moment zum Glänzen. Zuerst als ernstzunehmender Trompetenanwärter nicht beachtet, letztendlich höflichkeitshalber aber doch ein Mundstück auf die für Julio viel zu große Trompete gesteckt, erklang der erste Ton.  Nach einem ohrenbetäubenden tiefem C war Musikschuldirektor Mag. Gerhard Cernek offensichtlich an die Wand gespielt. So beschloss dieser, den angehenden Trompetenlehrling unter seine Fittiche zu nehmen.
Der Rest ist Geschichte: Julio profitierte von den Erfolgen seines großen Bruders und Klassenkollegen Nicolas Schöniger, indem er immer dicht in deren Windschatten blieb. 
Nach mehrmaligen Erfolgen als Solist landesweit in den Altersgruppen A & B, (welche keine Teilnahme am Bundeswettbewerb vorsehen) und im Ensemble bundesweit war es für Julio dieses Jahr nach einem 1. Preis mit Auszeichnung in St. Pölten endlich an der Zeit, bundesweit als Solist ins Rampenlicht zu treten. Begleitet wurde Julio von Korrepetitorin Mag. Stefanie Novotny. Wir gratulieren Julio zu einem hervorragenden 2. Preis beim Bundeswettbewerb Prima la musica in Klagenfurt!
Julio unterstützt auch immer wieder die Musikschule Steinfeldklang in kleinen und großen Ensembles, wie zuletzt bei den Aufführungen des Zirkus Pikard in Sollenau.

Gerhard Cernek

Datenschutz

Datenschutzerklärung

Wer wir sind

Die Adresse unserer Website lautet: http://www.steinfeldklang.at
Datenschutz
Diese Datenschutzerklärung dient zur Information gemäß der Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 und des Datenschutzgesetzes (DSG) welche Daten von uns gesammelt werden, wie diese verwendet werden und welche Entscheidungsmöglichkeiten Sie als Besucher dieser Webseite haben.
Automatische Datenspeicherung
Durch den Besuch unserer Website werden automatisch Daten vom Webserver ausgelesen und gespeichert. Das ist eine Standardprozedur, die von jedem Webserver durchgenommen wird.
Darunter fallen Informationen wie Browser und Browserversion, die Adresse der aufgerufenen Webseite, das verwendete Betriebssystem, die Adresse (URL) der zuvor besuchten Seite, Hostname und die IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit. Diese werden in Logfiles gespeichert.
In der Regel werden diese Webserver-Logfiles nach zwei Wochen automatisch gelöscht. Diese Daten werden nicht weitergegeben, es sei denn, es handelt sich um eine Ermittlung durch rechtswidriges Verhalten. Die Rechtsgrundlage dazu ist in Artikel 6  Absatz 1 f DSGVO (Rechtmäßigkeit der Verarbeitung) nachzulesen.

Speicherung persönlicher Daten
Wenn Sie uns losgelöst von dieser Website E-Mails zukommen lassen, dann empfiehlt sich eine Verschlüsselung der Daten (hierfür gibt es in jedem gängigen E-Mailprogramm Verschlüsselungsstandards wie TLS/SSL und STARTTLS).
In Artikel 6  Absatz 1 a DSGVO (Rechtmäßigkeit der Verarbeitung) ist die Einwilligung zur Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen Daten bei Besuch ebendieser geregelt. Sie können dieser Einwilligung jederzeit schriftlich widersprechen.
Rechte laut Datenschutzgrundverordnung
Das Datenschutzgesetzes (DSG) spricht den Besuchern der Website folgende Rechte zu:
  • Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen.(Artikel 16 DSGVO)
  • Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden.(Artikel 17 DSGVO)
  • Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen.(Artikel 18 DSGVO)
  • Der Verantwortliche teilt allen Empfängern, denen personenbezogenen Daten offengelegt wurden, jede Berichtigung oder Löschung der personenbezogenen Daten oder eine Einschränkung der Verarbeitung mit, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.(Artikel 19 DSGVO)
  • Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln.(Artikel 20 DSGVO)
  • Die betroffene Person hat das Recht, gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen(Artikel 21 DSGVO)
  • Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden. (Artikel 22 DSGVO)
Wenn Sie sich Ihrer Rechte oder der Behandlung der Daten unsicher fühlen, treten Sie bitte mit uns in Kontakt.
Cookies 
Nutzerspezifische Daten werden via http-Cookies gespeichert (wie zum Beispiel unser Kontaktformular). Diese sind Daten, die zwischen Webbrowser und Webserver ausgetauscht werden. Für die Zwecke der Musikschule sind diese allerdings bedeutungslos, weil sie erst für Webanwendungen wie Onlineshops interessant werden. Die Musikschule Steinfeldklang betreibt keinen Online-Shop.
Cookies werden auch dazu verwendet um Websites freundlicher zu gestalten. Manche von diesen bleiben auf den Endgeräten gespeichert, bis Sie diese löschen. In jedem Webbrowser besteht die Möglichkeit der Löschung ebendieser.
Ebenso besteht bei den meisten Browseranwendungen die Möglichkeit, das Speichern lokale von Cookies zu unterbinden, oder diese in regelmäßigen Abständen zu löschen. 

Prima La Musica 2018

Vasia Belia - Junge Sängerin bei Prima la Musica


Am 4. März 2018 war es endlich soweit: Vasia Belia, Gesangsschülerin von Lisa Culk in Sollenau, nahm beim Landeswettbewerb von Prima la Musica in St. Pölten teil. Was für eine spannende Erfahrung für die 8-jährige Sängerin, die schon seit ihrem 5. Lebensjahr Gesangs- und Klavierunterricht in der Musikschule Steinfeldklang erhält. Hat Vasia letztes Jahr noch beim Abschlusskonzert mit der Musikschulband „The Real Kids“ das Grünzweigzentrum gerockt, so hat sie sich dieses Jahr voll auf die Einstudierung ihres Programms für den Wettbewerb konzentriert. Dazu gehören jede Menge Stimmübungen, Text lernen und natürlich Auftrittstraining. So hat Vasia in diesem Schuljahr mit viel Eifer bei unzähligen Veranstaltungen in der Musikschule und in den Gemeinden Sollenau und Felixdorf mitgewirkt – Solo und auch im Gesangstrio mit ihren Freundinnen.

Am Tag des Wettbewerbs war die Aufregung natürlich groß. Bepackt mit ihrem Glücksbringer-Einhorn, dem Einsing-Ball und einem fabelhaften Kleid, konnte aber nichts schiefgehen. Und so war es auch: Vasia fühlte sich auf der Wettbewerbsbühne gleich wohl und präsentierte ihre Lieder sicher vor der Jury. Besonders einfühlsam begleitet wurde sie am Klavier von Stefanie Novotny, unserer Korrepetitorin und Lehrkraft für Querflöte. Auf die Frage was ihr am Besten gefallen hat, erzählt Vasia: „Es war alles toll: das Singen auf der schönen Bühne und was die Jury zu mir gesagt hat.“ Die Jury lobte sie für ihre besonders musikalische Darbietung und verlieh ihr einen 2. Preis. Wir gratulieren dir ganz herzlich, liebe Vasia!

Lisa Culk


 

Linda Berger – junge Pianistin bei Prima la Musica hat einen 1. Preis mit Auszeichnung erspielt!
 




Linda ist jetzt 7 Jahre und spielt seit ihrem 6. Lebensjahr mit Begeisterung Klavier. Am 8. März durfte sie beim Landeswettbewerb Prima la musica dabei sein. Es war eine spannende Zeit und rückblickend kann ich nur sagen: Der Aufwand hat sich wirklich gelohnt. Linda hat sich voller Freude am Klavier präsentiert und es ist ihr alles gelungen. Die Jury lobte ihre Musikalität und Leichtigkeit beim Spielen und sagte: „Bei dir schaut das Klavierspielen so einfach aus.“ Obwohl das Programm sehr anspruchsvoll war.
 
Danach wurde in der Zeit bis zur Preisverleihung gemalt und voller Freude durch das Festspielhaus getanzt. Es war herzerwärmend das anzuschauen. Auf die Frage ob sie das nächstes Jahr wieder machen würde, sagte sie: „ ja natürlich!“
 
Wenn man beobachtet welche Auswirkungen so ein Erfolg auf das Selbstbewusstsein hat, wünscht man das auch jedem anderen Kind. Es erfordert nicht stundenlanges Üben, sondern nur eine gewisse Regelmäßigkeit.
 
Da ich nicht nur Lehrerin, sondern auch Mutter bin, weiß ich dass es nicht immer so einfach ist die Kinder zu motivieren. Aber es gibt ein paar gute Möglichkeiten wie auch Sie als Eltern Ihre Kinder dabei unterstützen können. Zu diesem Thema wird es im Herbst bei uns in der Musikschule einen kleinen Workshop geben der sich speziell an Eltern richtet die ihre Kinder in diese Richtung fördern wollen. 

Sylvia Berger

03.05.2019 Bandnight

Das Warten hatte ein Ende!!! ...Zimmerer und Dachdecker waren bereits bestellt, denn am 3. Mai 2019 (Tag der Musikschulen NÖ) flog das Dach des Veranstaltungssaals Lichtenwörth in die Luft!
Hier geht´s zum Programmheft!


 
 

Blockflötentag in Eisenstadt

Unter dem Motto BaROCK it! fand der heurige Blockflötentag in Eisenstadt statt. Hier einige Fotos!
Fünf Blockflötenschüler der Musikschule Steinfeldklang waren mit ihrer Lehrerin Christina Cernek vertreten. Beim abschließenden Konzert im Kulturzentrum wurde mit viel Freude vom Subkontrabaß bis zur Sopranino- Blockflöte vom Anfänger bis zu Studierenden und Lehrenden im Blockflötenorchester bzw Gruppen musiziert. Von der Rock Pop Blockband mit den E- Blockflöten hin zur Rock Party der jüngsten Blockflötisten, von G.F.Händel bis zuThriller von M.Jackson war stilistisch alles vertreten. Es gab sogar eine Uraufführung des Blockflöten Orchestestücks "Hidden Bugs" komponiert von Angelica Castello.
Einmal mehr wurde die musikalisch große Bandbreite der Blockflöten mit Begeisterung dargeboten. 

Christina Cernek

 

2. März 2017 Prima La Musica - Landeswettbewerb St. Pölten

Der niederösterreichische Landeswettbewerb Prima La Musica ist mit seinen jährlich über 1.000 TeilnehmerInnen aus zahlreichen Musikschulen des Landes wohl eine der bedeutendsten Veranstaltungen im niederösterreichischen Musikschulwesen.


 
Die Musikschule Steinfeldklang war heuer durch Alexandra Spitzer (2. Preis Altersgruppe B), Julio Kastner (1. Preis mit ausgezeichnetem Erfolg, AG B), Jakob Kastner (1. Preis – AG II) und Nicolas Schöniger (1. Preis mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb) vertreten.
 
Für Trompetenlehrer Mag. Gerhard Cernek war der Erfolg der bereits „wettbewerbserfahrenen“ Jungs nahezu vorprogrammiert. Besonders hervorzuheben ist jedoch die Leistung von Alexandra Spitzer, welche sich nach nur 17 Monaten „Lehrzeit“ der Fachkundigen Jury stellte und nach acht Minuten Vorspielzeit mit drei verschiedenen Stilrichtungen einen souveränen 2. Preis erreichte. 

Erfolgreicher "Bronze" Musikkunde Kurs

Unser Musikkunde Kurs „Bronze“ hat in der letzten Schulwoche des Wintersemesters 2016/17 mit einer Abschlussprüfung geendet. Diese ist ein Teil der Übertrittsprüfung von der Unterstufe in die Mittelstufe.
Ich freue mich sehr, wenn sich Schüler auch über das Instrument hinaus mit Musik beschäftigen, mit der Übertrittsprüfung ein klares Ziel verfolgen und mit Fleiß Prüfungen absolvieren, die einige Herausforderungen mit sich bringen.
Die Bronze Musikkundekurse in Sollenau und Lichtenwörth sind nun zu Ende, ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Kurse, und das sind die beiden Junior Musikkundekurse, beginnend mit 22.02. in Sollenau und 24.02. in Lichtenwörth.

Achtung! Auf manchen Infoblättern steht in Lichtenwörth der Start mit 17.02. beschrieben, jedoch nehmen wir Rücksicht auf das Faschingsfest der Pfarre und beginnen eine Woche später (24.02.).

Hier noch ein Eindruck der Bronze-Prüfung aus Sollenau, ich bedanke mich bei allen Beteiligten! Das habt ihr toll gemacht!

David Loreck

 

Kooperationsprojekt "Streichorchester" mit dem Gemeinde-MSV Leitha-Steinfeld-Gemeinden

Am Steinfeld heißt es heuer: Frisch gestrichen! Die Stonefield Strings, ein Streichorchester mit Musikschülern des Musikschulverbands der Leitha- Steinfeld-Gemeinden sowie der Musikschule Steinfeldklang, haben sich in diesem Schuljahr formiert und werden Ende April erstmals zu hören sein.

Das Orchester besteht aus circa 30 Geigen- und Celloschülern, verstärkt von musikbegeisterten Eltern und einigen Schlagwerkern auf verschiedenen Instrumenten. Nachdem die Stücke im Einzelunterricht und in Kleingruppen in den einzelnen Musikschulen gut vorbereitet worden sind, gibt es nun drei Gesamtproben vor der großen Premiere. Das Programm spannt einen Bogen von Wickie über Mozart bis zum Hard Rock – zu dieser Bandbreite tragen Musiker von klein bis groß bei (bereits im ersten Lernjahr kann man dabei sein). Organisiert und geleitet wird das Orchester von den Streicher-LehrerInnen des Musikschulverbands der Leitha-Steinfeld-Gemeinden und der Musikschule Steinfeldklang. Die beiden Konzerte stellen die Feuertaufe für dieses Projekt dar, dem, wenn es Mitwirkenden und Publikum gleichermaßen gefällt, hoffentlich noch viele weitere folgen sollen!

So, 22. 4.     11:00       Matineekonzert Ebenfurth (Stadtsaal Ebenfurth)
Stadtsaal Ebenfurth, Hauptstraße 39, Eingang Rathausstraße, 2490 Ebenfurth 
Fr, 27. 4.       18:00       Konzert Sollenau (Leopold-Grünzweig-Zentrum)
Leopold-Grünzweig-Zentrum, Kindergartengasse 7, 2601 Sollenau


Elternbrief:
Neben dem Einzelunterricht ist der Ensembleunterricht für die musikalische Entwicklung unserer MusikschülerInnen sehr wichtig. Aus diesem Grund haben sich die Musikschulen der Gemeinden Ebenfurth/Eggendorf und Sollenau/Lichtenwörth/Felixdorf für ein gemeinsames Kooperationsprojekt der Streicherklassen im Frühjahr 2017 entschlossen. 
Die Zusammenarbeit beider Musikschulen ermöglicht einen größeren Klangkörper und gibt den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit Orchesterluft zu schnuppern. Die erfahrenen Streicherpädagogen haben ein Programm ausgewählt, das ein gemeinsames Musizieren von den Jüngsten bis hin zu den Fortgeschrittenen ermöglicht. Die Stücke werden zuerst im Einzelunterricht und in Kleingruppen vor Ort erarbeitet und danach in den nachstehend angeführten drei Gesamtproben zusammengeführt. Abschließend werden wir das Projekt in Sollenau und Ebenfurth präsentieren.
 
Probentermine:
Fr, 23. 3.       17:30 – 20:00         Musikschule Ebenfurth
Do, 5. 4.        17:00 – 19:30         Leopold-Grünzweig-Zentrum, Sollenau
Sa, 14. 4.      10:00 – 12:30         Leopold-Grünzweig-Zentrum, Sollenau
Fr, 20. 4.       17:30 – ca. 20:00   Musikschule Ebenfurth
 
Konzerttermine:
So, 22. 4.      10:00       Einspielprobe
                     11:00       Matineekonzert Ebenfurth (Stadtsaal Ebenfurth)
Fr, 27. 4.       17:00       Einspielprobe
                     18:00       Konzert Sollenau (Leopold-Grünzweig-Zentrum)
 
Adressen:
Leopold-Grünzweig-Zentrum: Kindergartengasse 7, 2601 Sollenau
Musikschule Ebenfurth: Hauptstraße 1, 2490 Ebenfurth
Stadtsaal Ebenfurth: Hauptstraße 39, Eingang Rathausstraße, 2490 Ebenfurth

An diesem Projekt sind folgende Lehrkräfte beteiligt:
Thomas Dietl              (Violine, Sollenau)
Gabriel Hasenburger  (Violoncello, Sollenau)
Gernot Brandl             (Kontrabass, Sollenau)
Johann Ratschan       (Violine, Ebenfurth)
Sophie Sedlic             (Violoncello, Ebenfurth)

CD Aufnahme mit Manuel Ortega

Die Aufregung war groß, als Gesangslehrerin Melanie Fleck zwanzig ihrer Schülerinnen zur CD-Aufnahme mit einem der besten Sänger Österreichs – Manuel Ortega – einlud.
Kinder und Eltern waren begeistert von der Idee, bei einem so tollen Projekt mit dabei zu sein.
 
Das Eis zwischen den Kindern und dem ehemaligen Songcontest-Teilnehmer und Dancing-Star-Gewinner war am Aufnahmetag schnell gebrochen und jede Nervosität der jungen Sängerinnen durch das herzliche Willkommen von Manuel Ortega verflogen.
 
Die Kinder sangen wie routinierte Profis Background-Chöre zum Lied „Fang da an Stern“ was auf Manuel Ortegas neuem Studio-Album zu hören ist. Es hat nicht nur ihrer Chorleiterin Melanie Fleck großen Spaß gemacht, die Kinder immer wieder, Durchgang für Durchgang, neu zu motivieren und das Beste aus ihnen herauszukitzeln, sondern auch Manuel war von den hellen und fröhlichen Kinderstimmen verzaubert. Nach circa einer Stunde waren zahlreiche Spuren aufgenommen, die nachträglich zusammengefügt und gemischt wurden.
 
Lichtenwörths Bürgermeister Harald Richter und Sollenaus Bürgermeister Stefan Wöckl lauschten sichtlich stolz dem kreativen Prozess und konnten sich davon überzeugen, dass schon unsere jungen Musikschülerinnen Musik wie und mit den Großen machen können.
 
Besonders die Teenies unter den Sängerinnen waren von der unkomplizierten und lässigen Art des Pop-Künstlers beeindruckt, was sie auf zahlreichen Selfies festhielten.
 
Wer über das Erscheinungsdatum der CD informiert bleiben möchte, dem sei Manuel Ortegas Facebook-Seite empfohlen.

Melanie Fleck

Hier geht´s zu den Fotos von Jochen Jedlicka

Jungmusiker Leistungsabzeichen in Bronze für Sebastian Weiß

Sebastian Weiß, Schüler von Thomas Gaspar, absolvierte am 22. Oktober 2016 die Übertrittsprüfung in die Mittelstufe auf dem Instrument Klarinette mit sehr gutem Erfolg.
Sebastian ist ein sehr motivierter und begabter Schüler der neben dem Musikverein Lutunwerde sein Können auch in verschiedenen Ensembles der Musikschule unter Beweis stellt. Wir wünschen Ihm zur bestandenen Prüfung alles Gute und hoffen, dass die Freude an der Musik weiterhin bestehen bleibt.